Zum Hauptinhalt springen

Weshalb die Menschheit bald aussterben dürfte

Unsere Spezies hat gemäss einer Prognose bereits 99 Prozent ihrer Zeit hinter sich. Was Nazi-Panzer damit zu tun haben.

Gemäss dem Doomsday-Argument gibt es die Menschheit nicht mehr allzu lange: Ein Menschenskelett, gefunden in Lambayeque, Peru. Foto: Reuters
Gemäss dem Doomsday-Argument gibt es die Menschheit nicht mehr allzu lange: Ein Menschenskelett, gefunden in Lambayeque, Peru. Foto: Reuters

Halten wir uns an die Wahrscheinlichkeitsrechnung, wird unsere Spezies höchstwahrscheinlich schon bald aussterben. Diese auch als Doomsday-Argument (Weltuntergangsargument) bekannte Prognose nahm ihren Anfang, als die Alliierten im Zweiten Weltkrieg herausfinden wollten, wie viele Panzer die Deutschen monatlich herstellten – basierend nur auf den Seriennummern, die sich auf den Rädern einiger erbeuteter Panzer fanden. Ihre statistischen Berechnungen erwiesen sich als ziemlich zutreffend. Die Logik dahinter erkläre ich am besten mit einer Analogie:

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.