Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Wo die Erde am heftigsten bebte

Alles weg: Ein Fischer sitzt 2010 nach dem verheerenden Erdbeben auf den Möbeln seines einstigen Zuhauses in Tubul, Chile. (Archivbild: Keystone)

Unterschiedliche Schadfolgen

SDA/thu