Zum Hauptinhalt springen

Sei bitte sozial

Die Weichen für das soziale Verhalten der Kinder stellen die Eltern. Aber wie erzieht man die Kleinen zu respektvollen und mitfühlenden Wesen?

Kinder brauchen ein Urvertrauen, damit sie später auf andere Menschen zugehen können: Vater und Sohn. Foto: Getty Images
Kinder brauchen ein Urvertrauen, damit sie später auf andere Menschen zugehen können: Vater und Sohn. Foto: Getty Images

Sind Kinder kleine egoistische Monster? Man könnte es beinahe glauben. Wenn ein Baby schreit, weil es das Fläschchen will, und zwar sofort. Oder weil ein Bub den Spielgefährten schlägt, der ihm ein Eimerchen wegnehmen will. Auch noch später, wenn sie längst den Kinderschuhen entwachsen sind, aber im Tram lautstark Musik hören.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.