Die Maus begeistert auch die Physiker

Die beliebte TV-Serie «Sendung mit der Maus» des Westdeutschen Rundfunkt bekommt die diesjährige Medaille für Naturwissenschaftliche Publizistik der Deutschen Physikalischen Gesellschaft .

Wissensvermittler für neugierige Kinder: Die Maus mit ihrem Freund, dem Elefanten.

WDR, www.wdrmaus.de/

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mit dieser Auszeichnung würdigt die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) laut einer Mitteilung die «grossartige Arbeit der Sendung mit der Maus zur Popularisierung und Erklärung von naturwissenschaftlichen und physikalischen Themen». Sie sei Generationen übergreifend und trage in ganz hervorragender Weise dazu bei, Neugier und Begeisterung für die Naturwissenschaften bei Kindern und auch bei Erwachsenen zu wecken.

Die Auszeichnung wird in Form einer Silbermedaille verliehen; sie ist begehrt, aber nicht mit einem Preisgeld dotiert. Sie wird von der DPG seit dem Jahr 1985 in unregelmässigen Abständen verliehen. Zu den bisherigen Preisträgern zählen der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar, „Löwenzahn“-Moderator Peter Lustig, der Wissenschaftshistoriker Ernst Peter Fischer und der Astrophysiker Harald Lesch.

Erstellt: 15.10.2008, 14:47 Uhr

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Tingler Vermessen im Spiel

Michèle & Friends Wie man sich auf den Urologen vorbereitet

Die Welt in Bildern

Grösste Wallfahrt der Welt: Eine Frau ruht sich während der jährlichen Pilgerfahrt zu Ehren der Jungfrau von Guadalupe in Mexico City aus. (11. Dezember 2018)
(Bild: Carlos Jasso) Mehr...