Das sind die 10 schnellsten Computer der Welt

Für ihr Tempo sind die Schweizer eigentlich nicht bekannt. Doch jetzt hat es ein hiesiger Supercomputer in die Top 10 der schnellsten Rechner der Welt geschafft.

Der «Piz Daint» wird mit amerikanischer Technologie von Cray betrieben. (Archivbild)

Der «Piz Daint» wird mit amerikanischer Technologie von Cray betrieben. (Archivbild) Bild: Karl Mathis/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Zwar wird die am Montag von Top500.org veröffentlichte Liste der schnellsten Supercomputer der Welt wie erwartet erneut von Asien und den USA angeführt. Doch die Schweiz hat es auf den beachtlichen Platz acht geschafft. Und führt mit diesem Rang alle anderen europäischen Länder an.

Der Piz Daint ist nun offiziell nicht nur der schnellste Rechner der Schweiz, sondern auch wieder ganz Europas. Bereits 2014 hatte er es in die Top Ten geschafft. Er steht im nationalen Hochleistungsrechenzentrum (CSCS) in Lugano und wird von der ETH für wissenschaftliche Studien und Recherchen betrieben. Am gleichen Ort steht auch der Piz Dora, der zweite Toprechner aus der Schweiz, der auf Rang 59 ebenfalls in den Top 500 vertreten ist. Das einzige andere europäische Land in den Top Ten ist Deutschland. Mit dem Stuttgarter Hazel Hen haben sie es auf Platz neun geschafft.

China ganz knapp vor den USA

Der ETH-Computer ist zwar der schnellste Europas, doch gemessen an der Gesamtzahl von Superrechnern im Land rutscht die Schweiz weit nach hinten. Deutschland führt die europäische Konkurrenz mit 26 Systemen an, gefolgt von Frankreich mit 18 und Grossbritannien mit zwölf. Europaweit wurden 107 Hochleistungsrechner gezählt. Verglichen mit China und den USA ist das wenig: China führt mit 167, dicht gefolgt von den USA mit 165.

Die Dominanz Chinas zeigt sich auch daran, dass sich das Land mit dem Sunway Taihu Light quasi selbst besiegt hat: Der Superrechner lässt den ebenfalls aus China stammenden Tianhe 2, den Sieger des letzten Rankings vom November 2015, mit verdoppelter Schnelligkeit klar hinter sich. Das Tempo des Rechners ist atemberaubend: 93 Petaflops werden pro Sekunde verarbeitet, also 93 Quatrillionen Kalkulationen. Im Vergleich: Der ETH-Rechner hat es mit 7,8 Petaflops auf den achten Platz geschafft, was immer noch unfassbar schnell ist. «Der Piz Daint leistet in einem Tag mehr als ein moderner Laptop in 900 Jahren», heisst es auf der Webite des CSCS. Dass China die Liste anführt, ist nichts Neues. Doch es ist das erste Mal, dass ein chinesischer Rechner vollständig auf chinesischer Technologie beruht.

Die Top 500 wurden an der diesjährigen International Supercomputer Conference in Frankfurt verkündet. Die Liste wird zweimal jährlich von amerikanischen und deutschen Forschern aktualisiert.

Erstellt: 22.06.2016, 17:00 Uhr

Artikel zum Thema

Europas schnellster Computer legt los

Datenblog Datenblog Der Schweizer Supercomputer Piz Daint wird heute für die Nutzer freigegeben. Was kann er? Und wo steht er im Vergleich mit anderen Hochleistungsrechnern auf der Welt? Zum Blog

So tricksen die Airlines bei Flugticket-Preisen

Suchen Sie mehrmals in kurzer Zeit eine Buchungs-Website auf, dürfte der Preis steigen. Ihr Computer und das Betriebssystem haben auch einen Einfluss auf den Tarif. Mehr...

Hacker zeigen Lücke in Schweizer Zügen

Ein russischer Computerfachmann hat einen Router geknackt, der auch in Schweizer Zügen verwendet wird. Er überträgt heikle Daten. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Never Mind the Markets Eine Frage des Vertrauens

Newsletter

Kurz, bündig, übersichtlich

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Die Welt in Bildern

Waagrechtstart: An den Festlichkeiten des St. Juliantag in Malta, springt ein Wettkämpfer von einem rutschigen Pfahl und schnappt sich die Fahne über dem Wasser. (20.August 2017)
(Bild: Darrin Zammit Lupi ) Mehr...