Zum Hauptinhalt springen

«Achtung, Gefahr!» in alle Ewigkeit

Wie sagen wir unseren Nachfahren, wo sich ein gefährliches atomares Endlager befindet? Das Bundesamt für Energie präsentiert in einer Studie die möglichen Warnmethoden.

Gefährlicher Inhalt: Fässer mit radioaktivem Abfall im Zentralen Zwischenlager Würenlingen.
Gefährlicher Inhalt: Fässer mit radioaktivem Abfall im Zentralen Zwischenlager Würenlingen.
Keystone

Nach dem Test einer Atombombe im Jahr 1961 markierte das amerikanische Militär die Stelle in der Wüste von New Mexico mit einem kleinen Monument. Drei Tafeln warnten vor der Radioaktivität: «Dieser Ort wird für die nächsten 24'000 Jahre gefährlich bleiben.» Heute, 50 Jahre später, findet die Warnung kaum mehr Beachtung. Hobbyschützen benutzen das Monument als Zielscheibe, ein Souvenirjäger nahm eine der Tafeln mit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.