Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Das früheste Signal unseres Universums»

Sonnenuntergang hinter dem Bicep2-Teleskop: Astronomen haben 2 Prozent des Himmels 3 Jahre lang beobachtet, um in der kosmischen Hintergrundstrahlung Hinweise auf Gravitationswellen zu finden. Das Teleskop steht wegen der sehr trockenen Luft in der Antarktis. (2007)
Ein sensationeller Blick in die früheste Phase des Universums: Mit dem Teleskop Bicep2 der Amundsen-Scott-Südpolstation entdeckten Radioastronomen erstmals in der kosmischen Hintergrundstrahlung Hinweise auf Gravitationswellen. (12. März 2014)
Inflationäre Expansion: Die Entstehung des Universums.
1 / 6

Herr Schawinski, was geschah beim Urknall?