Zum Hauptinhalt springen

Das grosse Potenzial der Abwärme

IBM-Forscher in Rüschlikon leiten ein ehrgeiziges Projekt für ein Wärme- und Kühlystem, das fast keinen Strom mehr braucht.

Verpuffte Abwärme: Google braucht riesige Kühlsysteme, um seine Datencenter, wie hier in The Dalles, vor der Überhitzung zu schützen. Foto: EPA/Google Handout
Verpuffte Abwärme: Google braucht riesige Kühlsysteme, um seine Datencenter, wie hier in The Dalles, vor der Überhitzung zu schützen. Foto: EPA/Google Handout

Der Name IBM steht eigentlich für Computertechnologie. Doch der Grund für den Besuch in den Labors im IBM-Forschungszentrum in Rüschlikon ist ein anderer: Hier wird nämlich nicht nur an leistungsfähigen Computerchips und Servern geforscht, sondern auch an die Energiewende und den Klimaschutz gedacht. Was überrascht, hat eine Logik.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.