Zum Hauptinhalt springen

Der erste Kick

Fast unbemerkt im Trubel der Eröffnungsfeier hat ein Querschnittgelähmter im «Iron Man»-Anzug gestern Abend den ersten Ball der Fussball-Weltmeisterschaft getreten.

Das sogenannte Exoskelett kontrolliert die Beine: Vor dem grossen Spiel wurde die Situation intensiv im Labor trainiert. Foto: Technische Universität München
Das sogenannte Exoskelett kontrolliert die Beine: Vor dem grossen Spiel wurde die Situation intensiv im Labor trainiert. Foto: Technische Universität München

Die Szene spielte sich zwar nur am Spielfeldrand statt wie geplant im Mittelkreis ab, der WM-Ball «Brazuca» rollte nur zwei Meter übers Feld, und doch war es eine Geste von grosser Symbolkraft: Ein querschnittgelähmter Teenager vollzog gestern Abend den Ankick zur Fussball-Weltmeisterschaft, einem Wettbewerb körperlicher Leistungs­fähigkeit. Ein Behinderter, dem Forscher die Kontrolle über seine Beine wiedergaben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.