Zum Hauptinhalt springen

Der Spaceshuttle-Bauer aus der Romandie

Pascal Jaussi baut in Payerne einen Spaceshuttle, der Satelliten günstig ins All transportieren soll. Ein Spinner? Von wegen!

So gelangen die Satelliten in den Weltraum: Eine Animation der S3.

Spricht Pascal Jaussi für einen Kredit vor, hat er drei Minuten, um die Banker zu überzeugen. Drei Minuten, in denen er die Wörter Spaceshuttle und Payerne besser nicht erwähnt. «Sonst halten sie mich für einen Spinner und rufen den ­Sicherheitsdienst.»

Erfolg versprechender sind Namen: Dassault Aviation, ESA, Thales Alenia Space, ETH Lausanne. Und eine Worthülse: Demokratisierung des Weltalls. Die benutzt Jaussi gerne, sie ist kaum angreifbar und sehr schweizerisch. Und deshalb reichen Pascal Jaussi, 37-jährig, ehemaliger Linienpilot, Flugversuchsingenieur für Kampfjets, Träumer, Visionär, in der Regel drei Minuten. Danach erwähnt er auch den Space­shutt­le und die Gemeinde Payerne VD.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.