Zum Hauptinhalt springen

Die Bahn steigt auf Container um

Der Kombiverkehr wird immer wichtiger. SBB Cargo und private Anbieter aus dem In- und dem Ausland bauen ihr Containernetz massiv aus.

Der Gütertransport auf der Schiene fährt dem Strassenverkehr davon: Die Ausfahrt der A6 in Kiesen/BE, im Hintergrund die Berge Eiger, Mönch und Jungfrau.(Bild vom 10. Mai 2012)
Der Gütertransport auf der Schiene fährt dem Strassenverkehr davon: Die Ausfahrt der A6 in Kiesen/BE, im Hintergrund die Berge Eiger, Mönch und Jungfrau.(Bild vom 10. Mai 2012)
Gaetan Bally, Keystone

Die normierten Metallkisten sind als Sammelverpackung für fast alles im Einsatz, was auf dem Weltmarkt gehandelt wird. Auch im Landverkehr gewinnen sie rasant an Bedeutung. SBB Cargo plant im Limmattal ein Gateway, quasi einen Hauptbahnhof für Containerzüge, und in Basel ein Terminal, das Fluss, Bahn und Strasse verbindet. Mit Neu- und Ausbauten soll das Schweizer Schienennetz für 750 Meter lange Containerzüge, wie sie international gängig sind, tauglich gemacht werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.