Zum Hauptinhalt springen

«Die Landwirtschaft ist ja permanent gedopt»

Der Agrarökologe Andreas Bosshard fordert einen Paradigmenwechsel in der Schweizer Landwirtschaft. Dazu müsste aber die Forschung neu ausgerichtet werden.

«In den 1990er-Jahren war die Schweiz international führend. Das hat sich geändert», sagt Andreas Bosshard. Foto: Doris Fanconi
«In den 1990er-Jahren war die Schweiz international führend. Das hat sich geändert», sagt Andreas Bosshard. Foto: Doris Fanconi

Wenn Sie in einen Apfel beissen, merken Sie, ob Pestizide drin sind?

Schwierig, da müsste ich mal einen Blindversuch machen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.