Zum Hauptinhalt springen

Die jüngste Militärpilotin der Schweiz

Sie gehört zur Fliegerstaffel fünf, fliegt Bundesräte herum und löscht Feuer aus der Luft: Militärpilotin Murielle von Büren schwärmt vom Super Puma – und sagt, was darin besser ist, als in der F/A-18.

Helene Soltermann
Murielle von Büren: «Der Super Puma hat einen schönen, tiefen, dumpfen Ton.»
Murielle von Büren: «Der Super Puma hat einen schönen, tiefen, dumpfen Ton.»
Corinne Aeberhard/FN

«Das ist mein Büro», sagt Murielle von Büren strahlend und zeigt auf den grossen Vogel, der in einem Hangar auf dem Militärflughafen Payerne steht. Mit ihren 33 Jahren ist die Murtnerin die jüngste Militärpilotin der Schweiz. Hebt sie im Super Puma ab, trägt sie Helm, Handschuhe und eine Rettungsweste. Ist sie am Boden, tut es ein militärgrünes Kombi. Der Batch an der rechten Schulter mit der Heuschrecke zeigt: Pilotin von Büren gehört zur Fliegerstaffel fünf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen