Die Nasa möchte wieder auf den Mond – und dort bleiben

In einem Video voller Pathos kündigt die Raumfahrtbehörde die nächsten Missionen an – und will schon bald bis zum Mars fliegen.

In einer Videobotschaft kündigt die Nasa eine neue Mondmission an. Auch der Mars steht im Fokus der Weltraumbehörde. (Video: Nasa)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Nasa plant, auf den Mond zurückzukehren. Die sechste und letzte bemannte Mondmission liegt bald 50 Jahre zurück – sie fand 1972 statt. Nun will die US-Raumfahrtbehörde wieder Menschen auf den Erdtrabanten schicken. Und dort auch eine Station einzurichten, entweder auf der Oberfläche oder in der Nähe des Mondes.

Die Nasa rechnet damit, dass bereits 2023 wieder Menschen um den Mond fliegen werden, die Landung auf der Oberfläche soll 2028 erfolgen. Der Mars ist danach das nächste Ziel. Nicht nur für die nächsten Generationen – viele, die jetzt leben, sollen das noch bezeugen können.

Angekündigt wurden die Pläne der Nasa in einem neuen Video (siehe oben) voller Pathos. «We are Nasa», wir sind die Nasa, ist der Titel des zweiminütigen Films, in welchem die Raumfahrtbehörde verspricht, dass man mit den grossen Schritten erst gerade begonnen hat.

Damit setzt die Nasa um, was US-Präsident Donald Trump vor knapp einem Jahr in Auftrag gegeben hat. Eine Rakete namens Space Launch System soll die Astronauten ins Weltall schiessen, so die Pläne. Gut möglich ist gemäss Business Insider aber auch, dass die Nasa letztlich Raketen der privaten Anbieter SpaceX (Elon Musk) oder Blue Origin (Jeff Bezos) kauft, weil diese günstiger und wiederverwertbar seien. (anf)

Erstellt: 18.11.2018, 12:18 Uhr

Artikel zum Thema

«Auf dem Jupitermond leben vielleicht oktopusähnliche Wesen»

Daniel Angerhausen sucht für die Nasa nach Aliens. Wie seine Erfolgschancen stehen, erklärt der Astrophysiker im Interview. Mehr...

Eine Höllenmaschine namens X-15

Als vor 60 Jahren die Nasa gegründet wurde, hatte ein Testflugzeug bereits das All im Visier. Die X-15 hält bis heute die Rekorde für den schnellsten und den höchsten Flug. Mehr...

Der lange Weg zum Mond

Nach «La La Land» hat Damien Chazelle in «First Man» das Leben von Neil Armstrong verfilmt – und zeigt dessen menschliche Seite. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Er braucht ein gutes Gleichgewicht: Ein Gaucho reitet in Uruguay ein Rodeo-Pferd. (17. April 2019)
(Bild: Andres Stapff) Mehr...