Zum Hauptinhalt springen

«Die Pazifik- und die Atlantik-Passage sind eine Herausforderung»

Rekordpilot Klaus Ohlmann spricht über Bertrand Piccards Projekt Solar Impulse. Und er sagt, wann kommerzielle E-Flieger in die Luft steigen.

Eine Batterieladung reicht für 500 Kilometer: Der von der Universität Stuttgart entwickelte Zweisitzer E-Genius. Foto: PD
Eine Batterieladung reicht für 500 Kilometer: Der von der Universität Stuttgart entwickelte Zweisitzer E-Genius. Foto: PD

In diesen Tagen startet Solar Impulse zu seiner Welttour. Sie fliegen selber Elektro- und Solarflugzeuge, was halten Sie von dem Projekt?

Solar Impulse ist für mich der Beweis, dass eine Vision, sei sie auch noch so verrückt, mit einem starken Willen und den richtigen Partnern Wirklichkeit werden kann. Bertrand Piccard und André Borschberg sowie das ganze Team haben die unglaubliche Leistung vollbracht, zwei sehr aussergewöhnliche Flugzeuge zu konzipieren und fertigzustellen. Der wirklich anspruchsvolle Teil liegt aber noch vor ihnen. Insbesondere die Pazifik- und die Atlantik-Passage sind eine Herausforderung an die Technik, vor allen Dingen aber an die Piloten. Als grösste Leistung sehe ich aber den Symbolcharakter und die Message dieses Abenteuers.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.