Zum Hauptinhalt springen

Die schmutzige Seite des Recyclings

Recyclingkarton sondert Hunderte von potenziell giftigen Stoffen an unser Essen ab. Das könnte man verhindern, aber es kostet. Solange der Staat keine neuen Gesetze erlässt, wird nur schleppend investiert.

Enthält viele schädliche Stoffe: Recyclingkarton wartet in einer Kartonfabrik auf seine Verarbeitung.
Enthält viele schädliche Stoffe: Recyclingkarton wartet in einer Kartonfabrik auf seine Verarbeitung.

Der Zeitpunkt für die Kampagne war gut gewählt: Kurz vor dem ersten Advent veröffentlichte die deutsche Stiftung Warentest ihre Analyse von 24 Schoggi-Adventskalendern. Das Resultat war vernichtend: Alle enthielten Mineralölrückstände, die sich in menschlichen Organen anreichern und zu chronischen Entzündungen führen können. 9 waren zudem mit aromatischen Kohlewasserstoffen belastet, die als krebserregend gelten. Der Aufschrei war gross. Auch in der Schweiz schaffte es der Test in die Medien, zumal Kalender von Lindt und Nestlé ebenfalls schlecht abschnitten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.