Zum Hauptinhalt springen

Ein hässliches Spielzeug

Die schlimmsten Massaker in den USA werden mit der AR-15 verübt: Diese halb automatische Waffe ist als amerikanische Antwort auf die Kalaschnikow entwickelt worden – fürs Militär.

In einem amerikanischen Waffengeschäft für 2384 Dollar zu haben: Eine halb automatische Bushmaster AR-15.
In einem amerikanischen Waffengeschäft für 2384 Dollar zu haben: Eine halb automatische Bushmaster AR-15.
Chuck Liddy, Keystone

Am letzten Heiligabend zündete William Spengler sein Haus in Webster im nördlichen Teil des Bundesstaats New York an und wartete auf die Feuerwehr. Als sie am Brandherd eintraf, griff er zu seiner Bushmaster AR–15 und erschoss zwei Feuerwehrmänner, bevor er sich selber umbrachte.

Nur zehn Tage zuvor war der 20-jährige Adam Lanza ebenfalls mit einer Bushmaster AR-15 bewaffnet in die Primarschule in Sandy Hook, etwa 500 Kilometer weiter östlich im Bundesstaat Connecticut eingedrungen. Die halb automatische Waffe hatte er dem Arsenal seiner Mutter entnommen. Er zog den Abzug durch und richtete eines der grässlichsten Massaker in den USA überhaupt an. 27 tote Kinder und Lehrpersonen blieben zurück, die meisten hatten mehrere tödliche Treffer erhalten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.