Zum Hauptinhalt springen

«Ein Riss allein ist noch nichts Schlimmes»

Ein Balkoneinsturz in Rapperswil sorgte für Aufsehen. ETH-Professor Thomas Vogel über mögliche Ursachen und den Fluch von Baumängeln.

Angst bei den Anwohnern: Wie stabil sind die anderen Balkone? (11. Juli 2013)

Nach dem Balkoneinsturz in Rapperswil-Jona, bei dem wie durch ein Wunder niemand verletzt wurde, untersucht ein Statiker die Hintergründe. Herr Vogel, was könnte ein Grund dafür sein, dass der Balkon abbrach? Grundsätzlich sind verschiedene Ursachen möglich: Ich gehe davon aus, dass die Betonplatte durchbetoniert wurde, so wie man es früher gemacht hat. Die Armierung – oder Bewehrung, wie man sie heute nennt – besteht aus den Stahlstäben, die im Beton eingelegt werden, um den Zug aufzunehmen. Es kann sein, dass diese falsch eingelegt wurden. Überall dort, wo der Beton auf Zug beansprucht wird, kann es zudem feine Risse geben. Ein Riss allein ist noch nichts Schlimmes, solange er nicht grösser wird. Dann könnte die Bewehrung korrodieren. Die Untersuchung wird zeigen, ob einer dieser Gründe zutrifft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.