Zum Hauptinhalt springen

Flugverkehr dringt in die vierte Dimension vor

Flugpläne werden künftig auf die Sekunde genau sein. Dank automatischem Datenaustausch zwischen Cockpit und Flugsicherung wird der Verkehr flüssiger.

Walter Jäggi
Keeps getting better: Eine Animation vom Flugzeug der Zukunft.
Keeps getting better: Eine Animation vom Flugzeug der Zukunft.
Keystone

Die Testmaschine A320 des Flugzeugherstellers Airbus probte Mitte Februar das Szenario des europäischen Luftverkehrs, das ab 2018 verwirklich werden soll. Dank einem automatischen Datenaustausch zwischen dem Bordcomputer des Flugzeugs und den Computern der beteiligten Flugsicherungsstellen verlief der Flug von Toulouse via Kopenhagen nach Stockholm so schlank wie überhaupt möglich. Alles, was den Verlauf bremsen und den Treibstoffverbrauch erhöhen könnte, wurde durch eine perfekte Planung verhindert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen