Zum Hauptinhalt springen

Jagd nach den dunklen Lichtteilchen

Physiker haben entdeckt, dass sich ein kurzlebiges Teilchen aussergewöhnlich verhält. Jetzt soll ein Experiment zeigen, ob dies der Schlüssel zur rätselhaften Dunklen Materie ist.

Zum Vergrössern auf die Grafik klicken.
Zum Vergrössern auf die Grafik klicken.

Wenn Lee Roberts von seinem neuen ­Experiment erzählt, meint man ein hoffnungsfrohes Leuchten in seinen Augen zu erspähen. Denn sollte der Versuch des Bostoner Physikprofessors glücken, könnte er auf bis dato unentdeckte Elementarteilchen hinweisen – sogenannte dunkle Photonen, welche Bestandteile der geheimnisvollen Dunklen Materie wären. Anders als der Riesenbeschleuniger LHC in Genf sucht Roberts allerdings nicht direkt nach neuen Teilchen­exoten. Stattdessen nimmt sein Team ein altbekanntes Teilchen unter die Lupe: das Myon.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.