Kamera treibt 800 Kilometer durchs Meer

An der deutschen Nordseeküste wurde eine Kamera an Land gespült. Dank dem Film fanden die Finder heraus, wo das Gerät zwei Monate vorher verloren ging.

Eine der letzten Aufnahmen: Die Klippen in East Yorkshire an der britischen Küste. (Video: Tamedia/Hallig Süderoog via Facebook)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Eine wasserdichte Kamera ist zu einem Hit bei Facebook geworden. Sie filmte ihren eigenen Untergang an der britischen Küste und trieb dann mehr als 800 Kilometer weit durchs Meer bis Deutschland.

Nach wahrscheinlich zwei Monaten in der Nordsee landete die Kamera an der Küste Schleswig-Holsteins auf der Hallig Süderoog. Die Finder suchen den Besitzer.

Flut reisst Kamera ins Wasser

Der Gag: Man weiss, wie die Reise in England losging. Ein elf Minuten langes Filmchen auf der Speicherkarte zeigt verwackelte Aufnahmen von einem Strandurlaub eines kleinen Jungen am 1. September 2017.

Irgendwann interessiert sich das Kind mehr für seinen Wassereimer als für die Kamera, die vom Boden aus noch einige Minuten das Strandleben aufzeichnet, wie auf den Bildern zu sehen ist. Dann kommt die Flut und reisst die Kamera ins Wasser. Minutenlang wirbelt der Zuschauer mit ihr durch die Unterwasserwelt.

Ort ermittelt

Um den Jungen zu finden, haben die beiden Hallig-Bewohner Nele Wree und Holger Spreer aus Süderoog das Video ins Internet gestellt. Mehr als 30'000 Mal wurde das Filmchen bereits angeklickt.

Englische Seenotretter haben mittlerweile entdeckt, dass der noch unbekannte Junge die Kamera in der Thornwick Bay nahe Flamborough Cliffs in East Yorkshire verloren haben muss. Mit einer Simulation konnten Experten der Seenotleitung Bremen das bestätigen.

Demnach trieb die Kamera südöstlich, dann in einer langen Kurve Richtung Nordosten bis auf die Höhe von Esbjerg in Dänemark, und dann wieder nach Süden bis Süderoog - insgesamt wohl eine Strecke von 800 bis 900 Kilometern. (chi/sda)

Erstellt: 30.11.2017, 07:40 Uhr

Artikel zum Thema

Falschfahrer zahlen in Zürich Hunderttausende Franken Bussgeld

Eine neue Kamera im Kreis 4 erweist sich als profitabel für die Stadt. Jede Nacht werden im Schnitt 50 Automobilisten erwischt. Mehr...

Video zeigt Blitzeinschlag in KLM-Maschine

Video Eindrückliche Aufnahmen aus Amsterdam: Eine Boeing 777 hebt bei stürmischem Wetter ab und wird vor der Kamera vom Blitz getroffen. Mehr...

Ist das iPhone 8 Plus die bessere Spiegelreflexkamera?

Getestet Unser Vergleich zwischen dem neuen Apple-Smartphone und der Canon EOS 6D Mark II Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Kommentare

Blogs

History Reloaded Österreich ist, was übrig bleibt
Mamablog Mein Kirchentrauma

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Die Welt in Bildern

Ein Sturm brachte heftige Regenfälle mit sich: Menschen warten in Indien auf den Zug. (18. Dezember 2018)
(Bild: PIYAL ADHIKARY) Mehr...