Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Nicht besser, aber länger röntgen

Ein Mädchen stellt sich auf einen Stuhl, weil sich die Höhe des Röntgengeräts in diesem Kameruner Spital nicht mehr verstellen lässt.
Die medizinischen Geräte stammen teilweise aus den 70er-Jahren.
Das Schweizer Start-up Pristem hat ein Röntgengerät entwickelt, das 45 Grad Hitze und eine Luftfeuchtigkeit von bis zu 98 Prozent aushält.
1 / 6

Das Problem: Hitze, Staub, Feuchtigkeit

Mechanik statt Elektronik

«Ich leiste Arbeit, die Sinn ergibt»