Zum Hauptinhalt springen

Spielerisch unterwegs

Wissenschaftler der ETH wollen mithilfe der Handy-App «Go Eco!» den Autofahrer motivieren, vermehrt auf den öffentlichen Verkehr und das Velo umzusteigen.

Smarte Informationen zu Verbindungen und CO2-Bilanz sollen das Mobilitätsverhalten verändern. Foto: Ennio Leanza (Keystone)
Smarte Informationen zu Verbindungen und CO2-Bilanz sollen das Mobilitätsverhalten verändern. Foto: Ennio Leanza (Keystone)

Debattiert wird seit langem darüber, doch auf einen Durchbruch wartet man vergebens: Das liebste Bewegungsmittel selbst bei kurzen Distanzen – weniger als 10 Minuten – bleibt das Auto. Der Anteil beträgt heute 50 Prozent. Eine grundsätzliche Verhaltensänderung ist in den Statistiken über die Jahre nicht zu erkennen. So gibt es nach wie vor keine erhellende Antwort auf die Schlüsselfrage: Wie motiviert man den Autofahrer, im Freizeitverkehr vor allem auf kurzer Distanz auf das Velo oder den öffentlichen Verkehr umzusteigen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.