Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Rhetorik aus der Maschine

Garri Kasparow hielt den Computer noch für schlagbar. Doch der hat unterdessen grosse Fortschritte gemacht und kann jetzt sogar sprechen. Schachlegende Kasparow 2006 in Zürich. Foto: Thomas Burla

Computer argumentiert

«Der Mensch wird immer die Nase vorn haben, wenn Kreativität gefragt ist.»

Dietmar Till Rhetorikprofessor Universität Tübingen

218 Wörter pro Minute

Das System hat einen Fundus an Witzen und lernt, den richtigen Scherz zur richtigen Zeit zu platzieren.

Für Anwälte und Konzerne