Zum Hauptinhalt springen

«Was glauben die Leute, wenn sie Billighonig konsumieren!»

Achtung, Insektengift im Honig: Wie die beunruhigende Studie zu den Chemie-Rückständen bei den Menschen ankommt.

«Das Bienensterben passiert ja nicht einfach so, das kommt von irgendwo her»: Stimmen zur Schock-Studie über die Rückstände von Insektengift im Bienenhonig.

Eine Studie der Uni Neuenburg zeigt, dass Honig weltweit Rückstände von Neonikotinoiden enthält. Diese Insektengifte gelten als mitverantwortlich für das Bienensterben. Was tun? Die Antworten von Passanten in Zürich im Video (oben).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch