Physik-Nobelpreis geht an Quantenforscher

Für die Erforschung von Materiezuständen werden David Thouless, Duncan Haldane und Michael Kosterlitz geehrt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr an die gebürtigen Briten David Thouless, Duncan Haldane und Michael Kosterlitz für theoretische Arbeiten zum Zustand von Materie. Das teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften in Stockholm mit.

Die höchste Auszeichnung für Physiker ist mit umgerechnet etwa 830'000 Euro dotiert. Eine Hälfte erhält Thouless, die andere Haldane und Kosterlitz.

«Pionierarbeit»

«Die Geehrten haben eine Tür zu einer unbekannten Welt geöffnet, in der Materie seltsame Zustände annehmen kann. Sie haben fortschrittliche mathematische Methoden benutzt, um ungewöhnliche Phasen oder Zustände von Materie zu untersuchen, beispielsweise Supraleiter, Superfluide oder dünne magnetische Schichten», hiess es von der Akademie. «Dank ihrer Pionierarbeit ist die Jagd auf neue und exotische Zustände von Materie eröffnet.»

Die feierliche Überreichung der Auszeichnungen findet traditionsgemäss am 10. Dezember statt, dem Todestag des Preisstifters Alfred Nobel.

Im vergangenen Jahr hatten der Japaner Takaaki Kajita und der Kanadier Arthur McDonald die Physikauszeichnung für den Nachweis erhalten, dass Neutrinos eine Masse besitzen. Die winzigen neutralen Teilchen fliegen durch das All und durchdringen alles, auch Menschen und Mauern. (woz/sda)

Erstellt: 04.10.2016, 11:22 Uhr

Artikel zum Thema

Das sind die Schweizer Nobelpreisträger seit 1901

Infografik Insgesamt haben bis heute 913 Personen oder Organisationen den Nobelpreis gewonnen. Darunter auch 28 Schweizer. Die Liste. Mehr...

Wofür brauchts das? Der Medizin-Nobelpreis einfach erklärt

Video Sie verstehen Autophagie nicht? Kein Problem, Wissen-Ressortleiter Nik Walter erklärt es anhand von drei Fragen. Mehr...

Medizin-Nobelpreis geht an Japaner

Die Entscheidung ist gefallen: Zellbiologe Yoshinori Ohsumi ist der diesjährige Nobelpreisträger für Medizin. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Sweet Home Der grosse Sweet-Home-Geschenkeratgeber

Geldblog Medacta enttäuscht die Anleger

Die Welt in Bildern

Feuerschweif: Eine Spezialeinheit demonstriert am Indian Navy Day in Mumbai ihr Können. (4. Dezember 2019)
(Bild: Francis Mascarenhas) Mehr...