Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Das 1:1 bedeutet Fortschritt und noch offene Fragen

Gökhan Inler brachte die Schweiz mit einem wuchtigen Distanzschuss gegen Italien in Führung.
Gökhan Inler, der in Italien bei Udinese sein Geld verdient, springt nach seinem Tor jubelnd in die Höhe.
Der Schweizer Valon Behrami musste wegen einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt werden.
1 / 8

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin