Zum Hauptinhalt springen

Spanien: Die Suche nach zusätzlicher Schönheit

Der Europameister reist mit einigen unerfahrenen Spielern an die WM. Das 1:0 gegen Südkorea zeigt: Bis zum Startspiel am übernächsten Mittwoch gegen die Schweiz gibt es noch viel zu tun.

Noch ist längst nicht alles im Gleichgewicht im Spiel der Spanier: Pedro Rodriguez wird vom Südkoraner Cho arg bedrängt.
Noch ist längst nicht alles im Gleichgewicht im Spiel der Spanier: Pedro Rodriguez wird vom Südkoraner Cho arg bedrängt.
Keystone

Er ist der schmächtigste Spanier, der kleinste und leichteste. Dazu ist er ein Leichtgewicht mit erst vier absolvierten Länderspielen, auch fehlt ihm die Lobby, die Spieler von Real Madrid und Barcelona haben. Mit einem saftigen Schuss ins hohe Toreck jedoch widerlegte Jesús Navas vom FC Sevilla gestern alle Bedenken, die das WM-Aufgebot des 24-jährigen Mittelfeldspielers umgaben: Mit dem 1:0 in der 87. Minute entschied er das Testspiel der Spanier in Innsbruck gegen Südkorea. Es muss auch für Del Bosque eine Genugtuung gewesen sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.