Zum Hauptinhalt springen

«Die Verteidigung ist die Basis aller Mannschaften»

Italiens Nationaltrainer Marcello Lippi (62), der nach dem WM-Titel 2006 zurückgetreten war und nach der EM 2008 zurückkehrte, setzt immer noch auf seine alten Helden. Am Samstag testet seine Equipe gegen die Schweiz.

Marcello Lippi, wie wollen Sie Italien zum fünften Weltmeistertitel führen?Wir brauchen die Tugenden, die alle benötigen, um Erfolg zu haben. Die aktuelle Mannschaft braucht dieselbe psychologische Stärke wie das Siegerteam von 2006, unsere technischen Voraussetzungen werden ähnlich sein wie damals.

Die Kompaktheit Ihrer Mannschaft, also die Defensivleistung, war das Geheimnis des Erfolgs 2006. Liegt Ihr Hauptaugenmerk auch bei dieser WM auf der Defensive?Die Verteidigung ist die Basis aller Mannschaften. Nicht nur von Italien. Es wird nicht passieren, dass ein Team, das die Defensive vernachlässigt, als Sieger nach Hause kommt. Selbst Brasilien ist dafür ein gutes Beispiel. Seit Carlos Dunga Nationaltrainer ist, hat sich die Mannschaft sehr europäisiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.