Zum Hauptinhalt springen

Massimo Busacca pfeift Südafrika gegen Uruguay

Der Schweizer Schiedsrichter kommt am Mittwoch um 20.30 Uhr zu seinem ersten WM-Spiel.

Der Tessiner Referee wurde von der Fifa mit der Leitung der Partie der Gruppe A zwischen Gastgeber Südafrika und Uruguay betraut. Der 41-jährige Busacca wird zum Auftakt der zweiten Runde der Gruppenphase sein viertes WM-Spiel leiten. 2006 in Deutschland hatte die Vorrunde Endstation bedeutet. Obwohl er für die K.o.-Phase als einer von zwölf Schiedsrichtern zur Auswahl gestanden hätte, wurde Busacca nach den Einsätzen bei Spanien - Ukraine, England - Schweden und Argentinien - Mexiko von der Fifa nicht mehr berücksichtigt.

Heuer stehen die Chancen des besten Schweizer Referees besser denn je, den Cut für die entscheidende Phase des Turniers zu überstehen. Fachleute wählten den Leiter des Champions-League-Finals 2009 zum «Weltschiedsrichter des Jahres», diese Reputation konnte der frisch vermählte Busacca in der abgelaufenen Saison rechtfertigen.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch