Zum Hauptinhalt springen

Die Auswirkungen eines rätselhaften FallsWo ist Rebecca?

Das Verschwinden von Rebecca Reusch ist einer der mysteriösesten Kriminalfälle in Deutschland – und Thema für das boomende True-Crime-Genre. Was es mit einer Familie macht, wenn die Bevölkerung ermittelt.

2019 war «Rebecca Reusch» in Deutschland der meist eingegebene Suchbegriff bei Google.
2019 war «Rebecca Reusch» in Deutschland der meist eingegebene Suchbegriff bei Google.
Foto: Polizei Berlin

Brigitte Reusch macht am Montagnachmittag im Februar 2019 den Haushalt, als ihre Tochter anrief und fragte, wo Rebecca sei. Rebecca, 15, die jüngste von drei Schwestern. Sie sollte nach der Schule etwas vom Haus ihrer Schwester abholen, war aber noch nicht da. Brigitte Reusch war klar, dass Rebecca nicht einfach die Zeit vertrödelte, das Mädchen war zuverlässig. Sie schickte ihren Mann los, um die Tochter zu suchen, dann rief sie die Polizei.

Bis heute wird Rebecca vermisst. Die Berliner Polizei ist mehr als 2000 Hinweisen nachgegangen, sie hat mit Spürhunden nach Rebecca gesucht und in Wäldern nach ihr gegraben. Ihr Verschwinden gilt als einer der spektakulärsten Kriminalfälle Berlins. «Rebecca Reusch» war 2019 in Deutschland der meist eingegebene Suchbegriff bei Google. Der Fall Rebecca ist auch eine Geschichte über den Umgang der Öffentlichkeit mit Verbrechen und denen, die davon betroffen sind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.