Zum Hauptinhalt springen

Geldblog: AnlagestrategienWohin mit meinen 200’000 Franken?

Geld auf dem Konto lassen und nichts anlegen, ist die schlechteste aller Varianten. Unser Experte erklärt die Alternativen.

Schwierige Entscheidung? Vor lauter Angeboten liegt das Geld oft entgegen aller Empfehlungen brach.
Schwierige Entscheidung? Vor lauter Angeboten liegt das Geld oft entgegen aller Empfehlungen brach.
Illustration: Christina Baeriswyl

Ich bin Mitte Vierzig und habe zum ersten Mal in meinem Leben ein kleines Vermögen angespart. Doch was soll ich mit den 200000 Franken auf der Bank bloss machen? Die Zeiten sind so unsicher wie nie: Pandemie, instabile Börse, hohe Bitcoin- und Goldpreise, dazu die Gefahr einer Inflation, wenn die Rettungspakete noch grösser werden. Ich habe bisher keine Wertschriften und immer alles auf dem Konto gelassen bei der Postfinance. Da ich dort aber die 200000-Franken-Grenze übersteige, muss ich wohl bald noch Minuszinsen bezahlen, falls ich mit dem Geld nichts mache. Wo ist mein Geld am sichersten – und wo würde sich ein Investment am ehesten lohnen? Leserfrage von A.K.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.