Zum Hauptinhalt springen

Sweet Home: Wohnen im AprilWunderbar leichte Wohnideen

Ob Pastellfarben oder ein Hingucker-Stuhl: Diese Inspirationen sorgen für Frühlingsgefühle und Ferienlaune.

1 — Bringen Sie Feriengefühl nach Hause

Auflockern: Ferienstimmung zieht ein, wenn zu Hause alles ein wenig entspannter wird. Foto über: @_mernee
Auflockern: Ferienstimmung zieht ein, wenn zu Hause alles ein wenig entspannter wird. Foto über: @_mernee

Das Wetter führt uns gerade einen wilden Tanz vor. Erst gerade bin ich mit unserem Hündchen Daisy faul auf unseren neuen Korbstühlen in der Sonne gelegen, doch jetzt weht bereits wieder ein eiskaltes Lüftchen und der Himmel hinter dem grossen, spriessenden Baum vor meinem Fenster verdunkelt sich. Aber wir haben bereits die Wärme gespürt und das verführt dazu, in die schönen Jahreszeiten zu reisen. Für mich geht das zuerst einmal mit ein wenig Feriengefühl daheim. Ich beginne meist mit dem Balkon; denn, wenn es dort blüht und hübsch aussieht, dann bleibt die Tür öfters offen. Das ist jeweils das erste Anzeichen, dass es vorbei ist mit dem grauslichen Winter. Auch fülle ich die Wohnung mit vielen Blumen, denn sie ist momentan nicht besonders attraktiv. Daisy ist noch ein wilder Welpe, und so haben wir Teppiche mit Florliner abgedeckt und überall türmen sich Kissen, damit das kleine Ding unbeschadet rauf und runter auf die Sofas und das Bett klettern kann. Wenn dann die Kissen vom Boden weg sind und die Teppiche wieder in ihrer Pracht erscheinen, gewinnt auch das Thema Zierkissen wieder an Bedeutung.

Mit Kissen kann man nämlich im Nu den Look der Wohnung auf eine neue Saison einstimmen. Streifenmuster und Pastelltöne frischen auf und Leinen zaubern den Sommer ins Haus. Dekorieren Sie auch ein bisschen anders. Mischen sie Körbe und Keramik unter die Wohnaccessoires und Bücher. Und wenn Sie es noch entspannter möchten, dann helfen Rattanmöbel. Ein Einzelstück, wie ein Sessel oder ein Schrankmöbel sorgen auf einfachste Art dafür, dass alles unbeschwerter daherkommt und so mehr Ferienstimmung in den Alltag einzieht.

2 — Zaubern Sie Salonallüre

Kleine Wohnung: Ein Salon bietet Platz für unterschiedliche Bedürfnisse. Foto über: Jana Bek Design
Kleine Wohnung: Ein Salon bietet Platz für unterschiedliche Bedürfnisse. Foto über: Jana Bek Design

Meine Freundin zieht um und bald werde ich ihr helfen, die Möbel in ihrem neuen Zuhause schön zu stellen. Ich freue mich jetzt schon darauf. Aber umstellen und neue Wohnsituationen kreieren, kann man auch ohne zu zügeln. Diese kleine Salonecke finde ich besonders gelungen. Es geht mir bei diesem Beispiel weniger um den Stil, sondern um die Idee, mit einem kleinen, runden Tisch und zwei Poufs oder auch zwei gepolsterten Esszimmerstühlen in einem kleinen Wohnzimmer eine Essecke zu schaffen. Die Sitzmöbel können, wenn es die Situation erfordert, zum Sofa gerückt werden und schon kann man in einer grösseren Runde zusammensitzen. Und der Spiegelparavent in der Ecke lässt alles grossartiger und eleganter aussehen.

3 — Schaffen Sie ein neues Entrée

Empfangsraum: Das Entrée kann man auch zum Wohnen nutzen. Foto über: The girl with the green sofa
Empfangsraum: Das Entrée kann man auch zum Wohnen nutzen. Foto über: The girl with the green sofa

Bald können sie weg, die dicken Jacken und schweren Mäntel. Nutzen Sie den Saisonwechsel im Kleiderschrank auch dafür, Ihrem Eingang ein kleines Makeover zu verpassen. Wenn der Garderobenständer nur noch ab und zu für den leichten Regenmantel benutzt wird, dann gibt es Platz für Neues. Diese kleine Wartezimmer-Situation mit zwei Stühlen, einem adretten Tischchen, Blumen und Bildern bietet einen attraktiven, neuen Ort zum Verweilen.

4 — Kreieren Sie Ihre eigene Welt

Fantasievoll: Lieblingssachen machen eine Wohnung zum persönlichen Reich. Foto über: @zoedelascases
Fantasievoll: Lieblingssachen machen eine Wohnung zum persönlichen Reich. Foto über: @zoedelascases

Die Welt ist sehr klein geworden. Wenn man sich nicht mehr frei und unbeschwert bewegen kann, dann ist das Zuhause das Grösste. Denken Sie weiter als bloss bis zu den Möbeln und den Wohnaccessoires. Schaffen Sie sich mit der Wohnung ein Refugium, ein eigenes kleines Reich. Ein bisschen so, wie Sie es als Teenager gemacht haben, oder in der allerersten eigenen Wohnung. Stellen Sie das aus, was Ihnen lieb ist: Bücher, Bilder, Souvenirs. Ein schöner Platz dafür ist ein solches Bettkopfteil. Das können Sie von einem Schreiner oder Dekobauer aus Holz machen lassen. Streichen Sie es gleich wie die Wand und schon sieht es so aus, als wäre es immer da gewesen. Diese freundliche Ausstellung wird optisch unterstützt durch die hübschen Kissen auf dem Bett.

5 — Öffnen Sie die Schmucktruhe

Edelsteine: Farbige Glassteine als schmucke Stücke. Foto: Schoenbuch
Edelsteine: Farbige Glassteine als schmucke Stücke. Foto: Schoenbuch

Abtauchen in Geschichten ist die schönste Art, die eigene Welt zu erweitern. Geben Sie Ihren Lieblingsbüchern Schmuck. Die fantastischen Buchstützen «Cinema» von Jonathan Radetz & Antonia Henschel für Schönbuch möchte man ganz einfach haben. Sie stützen die Bücher, schmücken das Haus und flirten mit der Sonne, wenn sie in die Wohnung scheint.

6 — Geben Sie Schönheit mehr Platz

Ausstellung: Kleine Regale können Schönes gross wirken lassen. Foto: Broste Copenhagen
Ausstellung: Kleine Regale können Schönes gross wirken lassen. Foto: Broste Copenhagen

Wenig Aufwand und grosse Wirkung Wohnideen nach diesem Muster können wir immer brauchen. Dazu gehört das Einsetzen von kleinen Wandregalen. Ein solch kleines Regal, das an die Wand montiert wird, hat überall Platz. Wie ein Bilderrahmen umarmt und umrahmt es hübsche Dinge. Damit erwecken Sie Wände, tote Nischen oder langweilige Ecken zum Leben und lassen ihre Wohnung aufblühen. Das kleine Wandregal ist von Broste Copenhagen.

7 — Wählen Sie Pastellfarben

Sinnlichkeit: Zarte Farben bringen Eleganz und Schönheit ins Haus. Foto über: Inattendu
Sinnlichkeit: Zarte Farben bringen Eleganz und Schönheit ins Haus. Foto über: Inattendu

Oft werden Pastellfarben mit Bonbonfarben verwechselt. Deshalb rümpfen viele bei Pastell die Nase. Doch Pastelltöne sind differenziert und keineswegs grell und aufdringlich. Das Wort Pastell bezeichnet eigentlich eine bestimmte Technik in der Malerei. Pastelle entstehen meist mit Pastellkreiden. Es gibt aber auch Ölpastelle. Da die Farbpigmente nur schwach haften und Mischtöne durch das Übereinander von Farben entstehen, so ähnlich wie bei Aquarells, sind die Farben zarter, differenzierter und haben eine schöne Leuchtkraft. So werden zarte Farbtöne auch als Pastelltöne bezeichnet. Im Wohnbereich kreieren Sie mit verschiedenen Pastellfarben eine sanfte, sinnliche Stimmung.

8 — Versuchen Sie Mint

Auffrischung: Die Farbe Mint bringt Frische in Räume. Foto: Jotun Lady Farben
Auffrischung: Die Farbe Mint bringt Frische in Räume. Foto: Jotun Lady Farben

Ein zartes kühles Grün wird Mint, also Minze genannt. Das nicht, weil es die Farbe der Minze hat, sondern deren Frische. Pfefferminz ist ein natürlicher «Cooler» die Farbe Mint auch! Wenn Sie also mehr Frische in der Einrichtung brauchen können, dann versuchen Sie Mint. Hier ist es als Wandfarbe eingesetzt. Es funktioniert aber auch sehr gut als Bettwäsche oder Anstrich von einem Möbelstück.

9 — Lernen Sie von Kreativen

Unperfekt: Kreatives Wohnen schafft Platz zum Leben. Foto über: SF Girl
Unperfekt: Kreatives Wohnen schafft Platz zum Leben. Foto über: SF Girl

Wenn immer Sie das Gefühl bekommen, dass Ihre Wohnung zu steif, zu perfekt, zu unpersönlich ist, dann schauen Sie sich um, wie kreativ tätige Menschen sich einrichten. Wer kreativ und künstlerisch arbeitet, der liebt die Schönheit und hat einen freieren Umgang mit deren Umsetzung. In Wohnungen ist nicht alles strikt auf Funktion und Tradition ausgerichtet, sondern auf die Schönheit und die Stimmung. Es hat zum Beispiel Platz für schöne Objekte, die einfach nur der Schönheit wegen da sind. Auch spielt das Unperfekte eine wichtige Rolle. Denn dieses animiert zum Weiterdenken und Weitergestalten. Wenn eine Einrichtung perfekt und unflexibel ist, dann ist sie fertig und wird zur Kulisse. Unfertiges aber lässt mehr Freiheit und Platz zum Leben.

10 — Spielen Sie mehr

Freundlichkeit: Der spielerische Zugang zum Einrichten bringt Leben in die Wohnung. Foto über: @zoedelascases
Freundlichkeit: Der spielerische Zugang zum Einrichten bringt Leben in die Wohnung. Foto über: @zoedelascases

Zur Kreativität gehört auch das Spielerische. Es muss nicht alles Sinn machen, sondern kann auch einfach bloss da sein, um das Herz zu erfreuen. Im Zuhause der Illustratorin und Designerin Zoé de Las Cases gibt es viele solche Situationen, wie etwa hier im Entrée. Da stehen einfach ein paar Vintage-Stühle in verschiedenen Farben. Manchmal stehen Bilder drauf und manchmal sind die Stühle alleine Hingucker. Es lohnt sich, in den Instagramaccount der kreativen Frau zu tauchen. Sie hat übrigens im letzten Sommer zwei wunderschöne Adressbücher herausgegeben: Eines mit Lieblingsadressen in Paris und eines mit Lieblingsadressen in London. Sie sind perfekt, um ein bisschen diese Frühlingsfernweh auszuleben. Denn bis es wieder möglich ist, unbeschwert in diese beiden Städte zu reisen, kann man in den Büchern schmökern und diese gar ausmalen.