Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Attacke in Spanien«Vom Patriarchat getötet»

In mehreren Städten – wie hier in Madrid – gingen Anfang der Woche Zehntausende auf die Strasse, um des getöteten 24-jährigen Samuel L. zu gedenken.

Zehntausende auf die Strasse

Drei Personen festgenommen

19 Kommentare
Sortieren nach:
    B. G.

    So schlimm ich diesen Mord finde (jeden Mord finde ich furchtbar), ist es nun jedesmal wenn ein Homosexueller ermordet wird gleich Homophobie? Wenn eine Person mit farbiger Haut ermordet wird gleich Rassismus? Jedwelcher Mord aus welchen Gründen auch immer ist zu verurteilen. Durch das übermässige hervorheben eines mutmasslichen und aus dem obigen Text nicht wirklich schlüssig eruierbaren Motives, wird suggeriert dass es schlimmere und weniger schlimmere Morde gäbe. Das finde ich verwerflich. So sehr ich Gleichberechtigung und Gleichstellung unterstütze führt die pauschale Schuldzuweisung an bestimmte Bevölkerungs- und Gesinnungsgruppen durch die LBTQ*-Bewegung genau zu dem was sie eigentlich hinter sich lassen möchten.