Zum Hauptinhalt springen

Debütalbum von Tim FreitagZehntausende hörten ihnen zu

Die Plattentaufe im Kaufleuten musste die Zürcher Band wegen der Corona-Krise verschieben. Gefeiert wurde trotzdem – mit einem riesigen Publikum.

Eva Hediger
Bleiben trotz verschobenem Konzert cool: Janick Pfenniger (hinten Mitte) und seine Bandkollegen.
Bleiben trotz verschobenem Konzert cool: Janick Pfenniger (hinten Mitte) und seine Bandkollegen.
Nadja Stäubli

Eigentlich ist Tim Freitag tot. Die Traueranzeige las Janick Pfenninger in einer Tageszeitung: «Der Name ging mir einfach nicht mehr aus dem Kopf.» Als der Zürcher eine Woche später seine Band traf, schlug er ihr «Tim Freitag» als Namen vor. Das war 2011.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen