Zum Hauptinhalt springen

Das grosse Flattern

Das Beflaggungsreglement der Stadt Zürich ist 78 Seiten dick. Es regelt mastgenau, wo was hängen darf.

Flaggen der Frauenzunft wehten im Mai 2014 am Utoquai. Foto: Reto Oeschger
Flaggen der Frauenzunft wehten im Mai 2014 am Utoquai. Foto: Reto Oeschger

Vor einer Woche haben wir an dieser Stelle aus Anlass der Wehrmänner-Entlassung in Birmensdorf das Fahnenreglement der Schweizer Armee gewürdigt und gestaunt über seinen Detailreichtum. Heute werfen wir einen Blick ins Beflaggungsreglement der Stadt Zürich, von dem die wenigsten Menschen wissen, dass es überhaupt existiert. Und von dem die meisten wohl annehmen, dass es das gar nicht braucht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.