Zum Hauptinhalt springen

Erinnerungscollagen

Weil ein Fotorahmen längst nicht mehr reicht, doch die Fotoflut Grenzen sucht: Rahmen Sie sich ein Best-of!

Früher verpackte man die Ferien in einen Diaabend - heute tuts ein Mehrfachbilderrahmen. Foto: Dominique Meienberg
Früher verpackte man die Ferien in einen Diaabend - heute tuts ein Mehrfachbilderrahmen. Foto: Dominique Meienberg

Früher stand der Fotorahmen repräsentativ auf dem Schreibtisch im Büro; der Mann inszenierte sich damit selbst als treu sorgenden Familienvater, der seine Lieben in edles Leder oder schweres Metall spannt. Mit der Demokratisierung, ja der epidemischen Ausbreitung von Foto und Film hat das Dekorteil wahnsinnig an Distinktionskraft verloren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.