Zum Hauptinhalt springen

Familienanlass mit Nebenwirkungen

Das Team Canada ist zum 33. Mal am Spengler-Cup – und die hockeyverrückte Heimat schaut zu. Die TV-Übertragung steigert auch den Marktwert der Akteure.

Von der Spielerbank direkt in die Heimat: Der kanadische TV-Reporter Doug Honegger ist während des Spengler-Cups ziemlich nah dran. Foto: Melanie Duchene (Keystone)
Von der Spielerbank direkt in die Heimat: Der kanadische TV-Reporter Doug Honegger ist während des Spengler-Cups ziemlich nah dran. Foto: Melanie Duchene (Keystone)

Die Wortwahl ist kein Zufall. «Das ist mein Baby», sagt der Mann mit Kopf­hörer und Mikrofon. Er spielte schon viele Rollen im ­Eishockey – Schweizer Nationalspieler, Agent, Kolumnist. Doch sein Baby kommt aus Davos und ist eigentlich schon ein Teenager: Vor 14 Jahren lancierte Doug Honegger die TV-Übertragungen des Spengler-Cups nach Kanada.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.