Zum Hauptinhalt springen

2500-Franken-Franchise – Berset greift ein

Sie fühlen sich gesund und haben eine hohe Franchise? Dann soll Ihre Prämie bald teurer werden. Die Zahlen und der Grund für die Anpassung.

Iwan Städler
Will die Prämienrabatte reduzieren: Gesundheitsminister Alain Berset.
Will die Prämienrabatte reduzieren: Gesundheitsminister Alain Berset.
Keystone

Schlechte Nachrichten für über eine Million Schweizerinnen und Schweizer: Wer die höchste Franchise von 2500 Franken wählt, soll in Zukunft deutlich mehr für die Krankenkasse zahlen. So will es der Bundesrat. Auch andere Wahlfranchisen sind betroffen. Ein entsprechender Vorschlag ging heute in die Vernehmlassung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen