Sie lehrte ihn, wie man hirtet

Annina Sedlacek machte den Schellen-Ursli.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Reise zu den Dreharbeiten war auch eine Rückkehr zu den Wurzeln: Auf der Alp Delv, hoch über dem Unterengadiner Dorf Sent, wo der Schellen-Ursli einst zu den Kühen und Geissen schaute, hat auch Annina Sedlacek vor zwanzig Jahren als Teenager das Vieh gehütet. Und jetzt hat sie dem Jungschauspieler Jonas Hartmann auf diesem Maiensäss gezeigt, wie das geht: das Hirten – und auch das Schauspielern.

In zwei Wochen, wenn Oscarpreisträger Xavier Koller seine Version des Kinderbuchklassikers in die Kinosäle bringt, wird der Jonas überall bekannt sein. Die 35-jährige Annina Sedlacek aber, die den Jungstar und seine beiden Freunde auf dem Set betreut und gecoacht hat, bleibt im Hintergrund.

Immer und immer wieder

Sie lacht. «Zum ersten Mal stand ich auf dem Set nicht im Mittelpunkt.» Aber das hat sie nicht gestört: «Am Rand, wo das Scheinwerferlicht nicht blendet, siehst du viel mehr.»

Schon die Grossmutter hat ihr die Geschichte vom Schellen-Ursli erzählt, immer und immer wieder – und später hat sie sie weitererzählt: Als Fremdenführerin den Touristen, die nach Guarda kamen. Und sie hat ihnen nicht nur das berühmte Schellen-Ursli-Haus gezeigt, sie hat die Legende auch aufleben lassen und ist unverhofft hinter einer Ecke als Ursin verkleidet aufgetaucht.

Annina Sedlacek ist die Tochter einer Engadinerin und eines tschechischen Physikers, der 1968, als sowjetische Panzer den Prager ­Frühling überfuhren, in der Schweiz Zuflucht gefunden hatte. «Ich habe von allen Kulturen etwas im Blut», sagt sie.

An der Tessiner Scuola Teatro Dimitri hat sie sich zur Komödiantin ausbilden lassen und gelernt, dass «du keine Chance hast, wenn du mit Kindern oder mit Tieren auf der Bühne stehst: Die spielen dich locker an die Wand.» Warum eigentlich? «Weil sie einfach sind, was sie spielen; sie müssen sich nicht verstellen, das Spielen ist ihnen ein Grundbedürfnis.»

Xavier Koller war rasch aufgefallen, wie einfühlsam sie auf Kinder eingehen konnte.

Als sie mit den Bajazzos sin fronteras in südamerikanischen Elendsquartieren und Krankenhäusern versuchte, Kinder aufzuheitern, die wenig zu lachen haben, «hatte ich Zweifel – und lernte von den Kindern, dass unser Besuch ihnen das Gefühl gab, wichtig zu sein.»

Eigentlich hätte Annina Sedlacek für eine Rolle im «Schellen-Ursli» vorsprechen sollen. Doch Xavier Koller war rasch aufgefallen, wie einfühlsam sie auf Kinder eingehen konnte – und vertraute ihr die Aufgabe an, die drei jungen Hauptdarsteller künstlerisch zu betreuen.

Die Arbeit mit den Kindern habe ihr viel Geduld abverlangt. Doch die Freude an dieser Arbeit habe eine Zuversicht in ihr aufleben lassen, sagt sie: «Ich glaube wieder fest daran, dass es nicht mehr lange dauert, bis ich dem Mann begegne, mit dem ich eigene Kinder haben werde.»

(Tages-Anzeiger)

Erstellt: 27.09.2015, 20:49 Uhr

Annina Sedlacek. Foto: PD

Artikel zum Thema

Das wiegende Klassenzimmer

Analyse Der Rapper Kendrick Lamar traf Schüler persönlich, die ihn gerade in der Schule behandeln. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Kommentare

Blogs

Sweet Home Die 15 besten Tipps fürs Weihnachtsfest

Blog Mag Vergessen Sie gute Vorsätze

Service

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

Die Welt in Bildern

Von einem anderen Stern: Star-Wars-Fans heben gemeinsam ihre Lichtschwerter bei einem Treffen in Los Angeles. (16. Dezember 2017)
(Bild: Chris Pizzello) Mehr...