Zum Hauptinhalt springen

Gastkommentar der FDP-PräsidentinZu früh für ein definitives Urteil

Beim Rahmenabkommen zwischen der Schweiz und der EU sind wichtige Fragen offen. Der Gesamtbundesrat ist in der Pflicht, für Klärung zu sorgen. Erst danach ist ein endgültiger Entscheid möglich.

«Wenn andere Bundesratsparteien und die Sozialpartner das Rahmenabkommen jetzt schon beerdigen wollen, ist das ihre Verantwortung»: FDP-Präsidentin Petra Gössi.
«Wenn andere Bundesratsparteien und die Sozialpartner das Rahmenabkommen jetzt schon beerdigen wollen, ist das ihre Verantwortung»: FDP-Präsidentin Petra Gössi.
Foto: Gaëtan Bally (Keystone)

Vor zwei Wochen haben sich die Schweizerinnen und Schweizer klar für die Personenfreizügigkeit ausgesprochen – den umstrittensten Teil der Bilateralen Verträge. Dieser Entscheid hat mich sehr gefreut. Er hat bestätigt, dass die Schweizerinnen und Schweizer den pragmatischen Weg zwischen Abschottung und EU-Beitritt weitergehen wollen. Ein Weg, der unserem Land Arbeitsplätze und Wohlstand gebracht hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.