Zum Hauptinhalt springen

Spässe fürs MillionenpublikumZu lustig für das SRF

Karpi ist aktuell der wohl witzigste Schweizer. Beim Schweizer Fernsehen ging er wegen Sparmassnahmen. Seither reisst er noch mehr Witze. Und er hat eine Empfehlung für das SRF: Sei mehr wie Karpi.

Fünf Jahre bei «Deville», jetzt ein Star im Internet: Der Satiriker Patrick Karpiczenko.
Fünf Jahre bei «Deville», jetzt ein Star im Internet: Der Satiriker Patrick Karpiczenko.
Foto: Sabina Bobst

«Umschulung zur Wetterfee»: Das war alles, was Patrick Karpiczenko über mögliche Zukunftsprojekte sagen konnte, als er im Mai seinen Abschied vom Late-Night-Format «Deville» publik machte. Fünf Jahre lang hatte der 34-Jährige, den alle nur Karpi nennen, das Format zusammen mit Show-Gastgeber Dominic Deville fürs Schweizer Fernsehen aufgebaut, als Regisseur, Chefautor und zuletzt auch noch als Sidekick vor der Kamera.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.