Zum Hauptinhalt springen

Schutzmasken im ÖVZürcher Politik lehnt Maskenpflicht beim Pendeln ab

Die Zürcher Parteien wollen nicht, dass man in Tram und Bus Masken tragen muss. Sie setzen auf Eigenverantwortung. Die VBZ scheren aus.

Ein VBZ-Angestellter verteilt Schutzmasken am Bellevueplatz in Zürich.
Ein VBZ-Angestellter verteilt Schutzmasken am Bellevueplatz in Zürich.
Foto: Anna-Tia Buss

Soll man im Zug, im Tram, im Bus eine Schutzmaske tragen müssen? Ja, sagt Nicole Barandun. Sie ist Präsidentin der Zürcher CVP. «Eine Maskenpflicht könnte man mit relativ geringem Aufwand umsetzen», erklärt Barandun, «aber die Wirkung wäre gross. Es wäre nur schon ein Zeichen von gegenseitiger Rücksichtnahme.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.