Zum Hauptinhalt springen

Markige Worte zu VolksabstimmungenZürcher Regierung geht in Opposition

Ernst Stocker und Carmen Walker Späh üben scharfe Kritik am Kantonsrat. Das Stimmvolk müsse am 27. September zwei verunglückte Vorlagen ablehnen.

Volkswirtschaftsdirektorin Carmen Walker Späh und Finanzdirektor Ernst Stocker warnen in eindringlichen Worten vor einem doppelten Ja zu Zusatzleistungsgesetz und Strassengesetz.
Volkswirtschaftsdirektorin Carmen Walker Späh und Finanzdirektor Ernst Stocker warnen in eindringlichen Worten vor einem doppelten Ja zu Zusatzleistungsgesetz und Strassengesetz.
Archivfoto: Andrea Zahler/Tamedia

Der Kontrast zu Bern ist offensichtlich. Der Bundesrat darf sich in Abstimmungskämpfen nicht gegen Vorlagen des Parlaments stellen. Im Kanton Zürich gilt diese Regel nicht – und das wurde am Dienstag eindrücklich demonstriert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.