Zum Hauptinhalt springen

Hacken für mehr TransparenzZürcher Statistiker machen Corona-Daten zugänglich

Rund 50 Programmiererinnen und Programmierer haben sich freiwillig zusammengeschlossen, um zuverlässigere Zahlen öffentlich zu machen.

Patrice Siegrist
Verschiedene Aufgaben: Freiwillige haben sich einen Bereich ausgesucht, in dem sie einen Beitrag leisten wollen.
Verschiedene Aufgaben: Freiwillige haben sich einen Bereich ausgesucht, in dem sie einen Beitrag leisten wollen.
Screenshot

Am Anfang klaffte eine Lücke. Am Ende schwärmt Thomas Lo Russo, Statistiker des Kantons, in einem Youtube-Video, wie schnell sie diese schliessen konnten: Was gerade passiert, sei unglaublich, ja überwältigend. Er sei sprachlos. Im O-Ton: «unbelievable», «mind-blowing», «I can’t say anything more».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen