Zum Hauptinhalt springen

Wegen Ausstellung zu Holocaust-ZeitzeugenZürcherin erhält deutschen Bundesverdienstorden

Anita Winter hat das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen bekommen. Mit der Auszeichnung wird ihr Engagement für Holocaust-Überlebende gewürdigt.

Anita Winter, Gründerin und Präsidentin der Stiftung Gamaraal Foundation, wird für ihr Engagement für Holocaust-Überlebende gewürdigt.
Anita Winter, Gründerin und Präsidentin der Stiftung Gamaraal Foundation, wird für ihr Engagement für Holocaust-Überlebende gewürdigt.
Foto: Florian Bärtschiger

Anita Winter, deren Familie den Holocaust überlebte, hatte 2014 die Gamaraal Foundation mit Sitz in Zürich gegründet. Diese bewahrt die Erinnerung der Holocaust-Zeitzeugen in «berührenden Werken» vor dem Vergessen, wie die Schweizer Botschaft der Bundesrepublik Deutschland am Mittwoch mitteilte.

Dafür hat die Zürcherin das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen bekommen. Mit der Auszeichnung wird ihr Engagement für Holocaust-Überlebende gewürdigt.

Ein Projekt der Foundation war etwa die Dokumentation «The Last Swiss Holocaust Survivors». Darin wurden filmische Aufnahmen, Fotos und Texte von einigen der letzten Holocaust-Überlebenden in der Schweiz dokumentiert. Nach Angaben der Gamaraal Foundation leben noch 450 Holocaust-Überlebende in der Schweiz.

Winter wurde der Orden am Mittwoch auf der deutschen Botschaft in Bern überreicht. Deutschland zeichnet mit dem Verdienstkreuz Persönlichkeiten aus, die sich in hervorragender Weise für das Gemeinwesen engagieren.

SDA

11 Kommentare
    Herbert Berger

    Eine Zürcherin, auf die wir mit recht sehr stolz sein dürfen.