Zum Hauptinhalt springen

Neue Zahlen zu BildungschancenIn Zürich ist das Gerangel um Gymiplätze am härtesten

Kinder aus tieferen Schichten müssen hier im Vergleich mit anderen Kantonen besonders hohe Hürden überwinden, um ans Gymi zu kommen. Woran das liegt.

Im Kanton Zürich haben Kinder aus höheren Schichten die grössten Chancen aufs Gymnasium.
Im Kanton Zürich haben Kinder aus höheren Schichten die grössten Chancen aufs Gymnasium.
Foto: Sabina Bobst

Die Chancengleichheit im Zürcher Schulsystem hat sich laut Bildungsdirektorin Silvia Steiner (CVP) in den letzten Jahren verbessert. Nicht die privilegiertesten, sondern die talentiertesten Kinder sollen ans Gymnasium. Aber nach wie vor ist es für unterprivilegierte Kinder besonders schwierig, einen Gymiplatz zu ergattern. Das zeigt eine neue Studie. Erstmals wurden dafür Daten zur Bevölkerungsstruktur mit den Bildungschancen der Kinder in einen Zusammenhang gebracht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.