Zum Hauptinhalt springen

Parkplatzstreit in Corona-ZeitenZürich sperrt Parkplätze im grossen Stil

An rund 70 Strassenabschnitten sperrt die Stadt Parkfelder ab, um sie für die Grundversorgung frei zu halten. Das Gewerbe sieht sich weiter benachteiligt.

Die Stadt reserviert Parkplätze für Ärzte, Pflegedienstleistende und Polizisten.
Die Stadt reserviert Parkplätze für Ärzte, Pflegedienstleistende und Polizisten.
Foto: Ennio Leanza (Keystone)

Es ist ein Eingriff in den Zürcher Strassenverkehr, der seinesgleichen sucht. Für nicht weniger als 70 Strassenabschnitte in der ganzen Stadt hat das Sicherheitsdepartement von Stadträtin Karin Rykart (Grüne) am Mittwoch Halteverbote verfügt. Betroffen von den temporären Sperrungen sind mehrere Hundert Parkplätze. Rechtsverbindlich werden die Verkehrsvorschriften mit dem Aufstellen der Signale oder dem Anbringen der Markierungen, wie es in der Ausschreibung im «Tagblatt» heisst. Karten des Sicherheitsdepartements zeigen, welche Gebiete betroffen sind. Die Sperrung gilt «für die Dauer der ausserordentlichen bzw. besonderen Lage gemäss der Epidemiengesetzgebung».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.