Zum Hauptinhalt springen

122 neue Wohnungen am Glattparksee

Opfikon &endash In Opfikon entsteht das 80-Millionen-Franken-Projekt «Wrighthouse». Die Bebauung der Generalunternehmung Implenia sieht Eigentums- und Mietwohnungen sowie Dienstleistungs- und Gewerberäume vor, wie Implenia gestern mitteilte. Baubeginn ist im kommenden Frühling, bezugsbereit sein sollen die 122 Wohnungen ab Sommer 2014. 41 davon sind Eigentumswohnungen mit 2½ bis 4½ Zimmern. Sie kosten zwischen 460 000 und 960 000 Franken. Aufgrund seiner Lage an der Grenze zwischen dem Glattpark in Opfikon und dem benachbarten Zürcher Stadtteil Leutschenbach werde das Projekt «die Brücke zwischen Opfikon und Zürich», wird der Opfiker Stadtpräsident Paul Remund in der Mitteilung zitiert. Die Bebauung entworfen hat das Zürcher Architekturbüro Züst Gübeli Gambetti. Städtebauliche Merkmale sind etwa ein wettergeschützter Fussgängerbereich, Läden und andere Gewerberäumlichkeiten im Erdgeschoss und ein grosser Innenhof, der sich zum Glattparksee hin öffnet. Das Lichtkonzept stammt von Daniel Tschudi, das Farbkonzept vom Winterthurer Thomas Rutherfoord. (lop)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch