Zum Hauptinhalt springen

19-jähriger Sprayer stellt sich der Polizei

Die Täter, die in der Nacht auf Sonntag in Wilen bei Neunforn Sachbeschädigungen in Höhe von rund 20'000 Franken angerichtet haben, sind gefasst.

Ein 19-jähriger Schweizer meldete sich selbst bei der Kantonspolizei Zürich, wie diese am Freitag mitteilte. Der Jugendliche, der im Thurgau wohnt, gab zu, für die Sachbeschädigungen verantwortlich zu sein. Inzwischen hat die Polizei auch seinen Mittäter, einen 20-jährigen Schweizer aus Andelfingen ZH, ermittelt. Ein Motiv für ihre Taten konnten sie keines nennen. Die beiden hatten 14 Autos, eine Trafostation, eine Scheune und Ortstafeln mit grüner und blauer Farbe besprüht.

SDA/ep

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch